Die Basis für Erfolg heißt Kommunikation

„Was fördert aus Ihrer Sicht eine gute Kommunikation?“- diese Frage bot am 1. November den Einstieg in den Workshop der Gründerakademie Gesprächsführung für Gründer*innen, geführt von Michaela Lange. Im Fokus stand an diesem Tag das Erarbeiten von Kommunikations-Werkzeugen, um mehr Souveränität in Verhandlungssituationen zu gewinnen.

Beginnend mit einer Herausarbeitung der Bedeutung von Nachrichten anhand des 4-Seiten-Modells nach Schulz von Thun, wurde ebenfalls auf nonverbales Kommunizieren eingegangen. Anschließend konnten die Grundlagen von Kommunikation in Verhandlungssituationen mit Hilfe der Maslow´schen Bedürfnispyramide gefestigt werden.

Nach einer stärkenden Mittagspause in geselliger Runde, erfolgte eine Übung zum Thema Verhandlungsklima, wobei in Gruppen Pro- und Kontra-Argumente zu selbstgewählten Bereichen erarbeitet sowie diskutiert wurden. Hierbei beleuchteten die Studierenden ebenfalls psychologische Aspekte von Verhandlung. Abschließend veranschaulichte Michaela Lange Feedbackregeln und erläuterte, was es bedeutet die eigene Verhandlungszone zu definieren.

„Verhandlung ist wahrscheinlich meine Zukunft.“ – Zitat Teilnehmer

In einem abschließenden Gespräch wurde erkennbar, dass die Studierenden davon überzeugt sind, zukünftig Kommunikationsmuster und -strategien anderer besser erkennen zu können sowie selbst zu erstellen. Darüber hinaus fühlten sie sich in ihrer Verhandlungssicherheit gestärkt, sodass auch Zukunftsvisionen geäußert wurden. Hinzukommt, dass Tipps und Tricks zum Thema allgemeine Gesprächsführung deutlicher wurden sowie die Bedeutung des Zuhörens besonders hervorkam.

 

Autorin: Sarah Popig