Ingenieure mit Herz

Im aktuellen Wintersemester 2018/19 werden in der Lehrveranstaltung Betriebliche Software an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen “Ingenieure und Ingenieurinnen mit Herz” ausgebildet.

Die Lehrveranstaltung verbindet in innovativer Weise die verschiedenen Themenschwerpunkte des Projektmanagements und des Blue Engineerings mit dem Verständnis für High-Tech-Technologien im Kontext der Industrie 4.0. Im “Blue Engineering” geht es darum, dass Studierende möglichst früh für ihre soziale und ökologische Verantwortung sensibilisiert werden, da die meist rein technischen Inhalte des Studiums nur einen Ausschnitt der Ingenieurarbeit darstellen. Im praktischen Teil der Veranstaltung haben die Studierenden die Aufgabe ein echtes Projekt zu realisieren.

Unterstützt werden Sie dabei von einem interdisziplinären Dozententeam aus Professorin Sophia Keil, Christiane Matthieu von der Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Daniel Winkler vom Projekt Lernen um zu Lernen 2. Die Studierenden sollen vor den Weihnachtsferien eine für Kinder kostenlose und sinnvolle Veranstaltung zum Trendthema 3D-Druck durchführen, um die Kinder mit der Technik vertraut zu machen und vorweihnachtliche Freude zu bereiten. Gleichzeitig soll die Hochschule als Organisation wahrgenommen werden, die sich Ihrer sozialen, ökonomischen und ökologischen Verantwortung in der Region Oberlausitz bewusst ist. Nach Abschluss der Lehrveranstaltung erfahren Sie im nächsten Artikel, wie die Studierenden den praktischen Teil gemeistert haben und welches Fazit die Modulverantwortlichen ziehen.

Autoren: Prof. Dr. Sophia Keil und Daniel Winkler

Dieser Artikel wurde zuerst auf der Webseite der Hochschule Zittau/Görlitz veröffentlicht.