Kompetenzmessung mit KODE®

Sie möchten sich, Ihre Stärken und Ihre Schwächen besser kennenlernen?
Das Projekt Makroeigenschaften/Match 3 (MM3) macht es möglich.

In einer Zeit, in der die Komplexität und Dynamik stetig steigt, müssen mehr und mehr Entscheidungen schnell und zum Teil in Ungewissheit entschieden werden. Dies erfordert eine rasche Reaktion aller Beteiligten und stellt eine erhöhte Anforderung an die Fähigkeiten der Selbstorganisation des Einzelnen und der Gruppe.

Die dafür benötigten Kompetenzen entstehen aufgrund von Erfahrungen, Wissen, Fähigkeiten, Werten, Normen und Idealen einer Person. »Kompetenzen sind die komplexen, zum Teil verdeckten, Potenziale – und somit das Können und Könnte.«1

Dies bedeutet, dass Absolventen bereits zum Berufsstart ein gewisses Maß an Kompetenzen mitbringen müssen, da neben dem Fachwissen, sprich den »Hard Skills«, eben auch die »Soft Skills« bzw. Kompetenzen immer wichtiger werden.

Das Projekt MM3 bietet Ihnen die Möglichkeit, mithilfe des Kode®-Systems anhand eines Fragebogens Ihre individuelle Kompetenzdiagnostik zu erstellen und gegebenenfalls eine künftige Kompetenzentwicklung anzuregen.

Perspektivisch soll dieses Verfahren auch kleinen und mittelständigen Unternehmen der Region angeboten werden. Damit wird es möglich, das persönliche Kompetenzprofil des Bewerbers mit dem Soll-Profil des Unternehmens abzugleichen, das heißt zu »matchen«.

Wenn Sie Interesse an Ihrer kostenlosen persönlichen Kompetenzdiagnostik mittels des Verfahrenssystems Kode® haben und mindestens im dritten Semester sind bzw. ein Masterstudium absolvieren, dann kontaktieren Sie uns.

1 Heyse, Volker und Erpenbeck, John (Hrsg.): Kompetenzmanagement – Methoden, Vorgehen, KODE®, und Kode®X im Praxistest. Waxmann Verlag. Münster 2007

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Autorin: Nadine Kulka