Training, Beratung und Coaching mit szenischen Mitteln: Geht das?

Um dies zu ergründen fand im September 2016 die Summer School »on Stage« statt.

Die Veranstaltung war der erste Höhepunkt des Projektes Makroeigenschaften/Match3 (MM3) des Karriereservice der Hochschule Zittau/Görlitz. Insgesamt siebzehn Teilnehmende und drei Dozenten machten sich gemeinsam auf den Weg ins polnische Niedamirów am Rande des Riesengebirges. Vor Ort wurden sie herzlich von Beata Justa und Grzegorz Potoczak, den beiden Gastgebern des »Dom Parada – Drei Kulturen Haus«, begrüßt.

Dr. Falko von Ameln, Psychologe und Autor mehrerer Bücher, stellte an den Vormittagen die Arbeitsmethode des Psychodramas vor und machte diese mit den Teilnehmenden praktisch erlebbar. Im Psychodrama werden mittels szenischer Umsetzungen innerpsychische Vorgänge sichtbar und damit bearbeitbar gemacht. An den Nachmittagen hat der Theaterregisseur und Autor Andreas Neu den Teilnehmenden die Methode »Zug um Zug« aus der Schauspielausbildung dargeboten. Hierbei geht es um die Handlungsmotivation von Protagonisten und deren zwischenmenschliche Konflikte. Bei beiden Verfahren steht sowohl ein besseres Verständnis von individuellen Antrieben und Widerständen als auch die Erprobung von Handlungsalternativen im Mittelpunkt.

Für den mental-physischen Input sorgte der Trainer und Kampfkunstlehrer Thomas Hönel mittels gymnastischen Übungen bei der Morgenrunde, einer Wanderung mit gruppendynamischen Elementen sowie individuellen Angeboten (Yoga, Atemübungen, Kalligrafie etc.) in der Mittagspause und an den Abenden.

Die Teilnehmenden haben gelernt wie Training, Beratung und Coaching mit szenischen Mitteln funktioniert und welche Vorteile das Psychodrama sowie die Methode »Zug um Zug« in diesem Kontext haben.

Zusammenfassend war die Summer School »on Stage« eine große Bereicherung für alle. Besonders überzeugt haben die fachlich und didaktisch versierten Dozenten, die motivierten Teilnehmenden sowie die wunderbare Atmosphäre am Veranstaltungsort.

Feedback der Teilnehmenden

»Ein ganz besonderer Ort, um in sich zu gehen und zu lernen. Viele neue Eindrücke, eine tolle Gruppe. Dankeschön!«

»Sehr wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse mit Beratungssituationen. Das wird mir sehr helfen.«

»Zauberhafter Ort«

»Mit Liebe zubereitetes Essen.«

»Eine ganz besondere Gruppenenergie.«

»Danke!«

 

Tipp: Winterschool »Spiegelungen«

Die nächste Veranstaltung in diesem Rahmen ist die Winterschool »Spiegelungen«. Zu dieser erwartet Sie ein Programm rund um die Themen Unternehmenskultur und Design Thinking. Sie findet vom 14. bis 19. Februar 2017 auf Burg Schöna im Elbsandsteingebirge statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Fotos: Daniel Winkler, Zittau